Aktuelle Events
Hotel Der Westerhof
Zimmer zum Bestpreis
buchen & Bonus sichern!

Westerhof-Café im Stieler-Haus wird Theaterbühne

Stieler-Haus

Schon bald nach der Eröffnung der Mischung aus Café-Bar und Restaurant mit kulinarischem Spitzenangebot, wurde das ehemalige Wohnhaus des bayerischen Hofmalers Joseph Karl Stieler mit unterschiedlichen Kulturangeboten von Musikdarbietungen bis zu Buch Lesungen auch zum Genusstempel für den Schöngeist. Zum Gourmet Menü hochwertige Kunst für einen erlauchten kleinen Kreis an Gästen anzubieten, war das Ziel.

Mit dem Jahresende 2015 wurde die nächste Stufe gezündet. Nach Highlights, wie Klassik Konzerten und Jazz Woche etc. verwandelte Regisseurin Steffi Baier den kleinen Fest- und Konferenzsaal in der ersten Etage des Cafés Silvester 2015/16 zur Theaterbühne.

Veronika von Quast und Joseph Parzefall im "Stieler-Haus" (Foto: Anton Frank)

So schuf sie den richtigen Rahmen für Veronika von Quast und Josef Parzefall, um die Gäste mit dem Kult Sketch "Dinner for One" zu amüsieren.

Der Erfolg bestärkte Inhaber Dr. Andreas Greiter, auch in dieser Richtung weiter voran zu schreiten.

Am 26. Januar 2016 traten Alexandra Kamp und Ronald Spiess an. Sie spielten „Gut gegen Nordwind", ein Drama, das man auch als Komödie nehmen kann.

Es geht um eine virtuelle Internet Chat-Liaison, deren Ausgang die menschlichen Dramen hinter vielen oft erstaunlich in die Tiefe gehenden Internet Flirts offen legt. Der moderne Briefroman von Daniel Glattauer ist ein Bestseller, der weltweit große Anerkennung und Absatz, nicht nur bei den Web Nerds, gefunden hat. Das daraus ableitend von mehreren Regisseuren inszenierte Theaterstück ist perfektes Kino, aber eben für die Bühne.

Alexandra Kamp und Ronald Spiess im Stieler-Haus

Alexandra Kamp und Ronald Spiess im "Stieler-Haus" (Foto: Pit Zuckowski)

Alexandra Kamp Ronald Spiess und Dr. Andreas Greither im Steler-Haus

Alexandra Kamp, Dr. Andreas Greither und Ronald Spiess im "Stieler-Haus" (Foto: Pit Zuckowski)

Kamp und Spiess setzen es in einer Inszenierung von Dominik Paetzold ergreifend um. Das machte das Theater Dinner zum ersten Glanzlicht gleich zu Beginn des neuen Jahres.

Wegen des großen Erfolges kommen die beiden im April wieder, um noch drei weitere Vorstellungen zu geben.

Text: Pit Zuckowski

Zurück